New Yorker Erklärung für Flüchtlinge und Migranten

Zur Verbesserung des Schutzes von geflüchteten Menschen wurde auf der UN-Vollversammlung am 19. September 2016 die New Yorker Erklärung für Flüchtlinge und Migranten unterzeichnet.

Zunehmend sind geflüchtete Menschen auf ihren Wegen mit lebensgefährlichen Risiken konfrontiert und Nachbar- und Transitländer sind bis aufs Äußerste beansprucht. Zur Verbesserung ihres Schutzes wurde auf der UN-Vollversammlung am 19. September 2016 die New Yorker Erklärung für Flüchtlinge und Migranten unterzeichnet, die ein Paket von Verpflichtungen zur Verbesserung des Schutzes von geflüchteten Menschen beinhaltet.

„Wir bekräftigen die Ziele und Grundsätze der Charta der Vereinten Nationen. Wir bekräftigen außerdem die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte und erinnern an die grundlegenden internationalen Menschenrechtsverträge. Wir bekräftigen die Menschenrechte aller Flüchtlinge und Migranten ungeachtet ihrer Rechtsstellung und werden diese Rechte in vollem Umfang schützen; alle Flüchtlinge und Migranten sind Träger von Rechten. In unserem Handeln wird die volle Achtung des Völkerrechts, der internationalen Menschenrechtsnormen und, soweit anwendbar, des Flüchtlingsvölkerrechts und des humanitären Völkerrechts zum Ausdruck kommen.“ 11Vereinte Nationen Generalversammlung 2016: New Yorker Erklärung für Flüchtlinge und Migranten. https://www.un.org/depts/german/gv-71/band1/ar71001.pdf. p. 2.

    Fußnoten

  • 1Vereinte Nationen Generalversammlung 2016: New Yorker Erklärung für Flüchtlinge und Migranten. https://www.un.org/depts/german/gv-71/band1/ar71001.pdf. p. 2.
Suche